Zum Hauptinhalt springen
SuperMoto IDM

Einzelansicht News Startseite

Startschuss in Harsewinkel

Am 27./28.04 fand in Harsewinkel das Opening der Internationalen Deutschen SuperMoto Meisterschaft statt. Nach den eher verregneten Trainings und den Rennen der Klassen Junioren, Rookies und S4 am Samstag, konnten am Sonntag dann bei fast trockenem Wetter auch die ersten Punkte in den anderen Klassen gesammelt werden. Gerade die Speedway-Sandbahn, die in der SuperMoto IDM einzigartig ist, macht Harsewinkel vor allem bei nassem Wetter zur Herausforderung.

 

Beim ersten Rennen der S1 konnte sich an der Spitze der ├ľsterreicher Andreas Buschberger gegen Bernhard Hitzenberger und Simon Vilhelmsen durchsetzen und sich das oberste Treppchen sichern. Den zweiten Lauf entschied Vilhelmsen f├╝r sich und setzte sich somit nach der ersten Veranstaltung an die Spitze der Punktetabelle. Das Podium teilte er sich mit Petr Vorlicek auf Platz 2 und Max Bahnholzer auf der 3.

 

In der S2 ├╝berzeugte Christopher Robert. In beiden Rennen f├╝hrte er das Feld an und sicherte sich somit zwei mal den ersten Platz. Zweitschnellste waren im ersten Heat Sven Kromer und Hendrik Fr├Âhlich im zweiten Lauf.

Robert Botjes sicherte sich nicht nur den dritten Platz in den beiden L├Ąufen sondern auch die 3 in der Tabelle.

 

In der S3 fuhren Giovanni Battani und Benjamin Francuz auf den ersten Platz. In der S4 setzte sich Kevin Schmitt mit seinem Sieg im ersten Lauf vor Haakon Kleine der aber den zweiten Lauf f├╝r sich entschied.

 

Besonders gefordert waren die Junioren und Rookies, die Ihre L├Ąufe auf nasser Strecke absolvieren mussten. Bei den Rookies landete jeweils Lasse Welsch auf Platz 1, Leonard Blauschek auf Platz 2 und Constantin Blauschek auf Platz 3. Bei den Junioren war Robin Fleischer der Sieger.

 

Im ├ť40 Cup holte sich Eike Moes im Heat 1 den ersten Platz gefolgt von dem Vorjahressieger Steffen Jung. Im zweiten Lauf verwies ihn Niko Haubensack dann auf den dritte Platz. 

 

Somit w├Ąre die Basis f├╝r die Meisterschaft gelegt. Wieder spannend wird es am 11./12. Mail in Gro├čenhain, wo auch zum erstem mal der amtierende Deutsche Meister Marc-Rainer Schmidt mit an den Start gehen wird. Wegen seiner Teilnahme in der Italienischen Meisterschaft kann er leider nicht an allen Rennen der SuperMoto IDM teilnehmen. Der schnelle, flowige Rundkurs auf dem Rollfeld fordert die Fahrer auf ganz andere Weise als die Strecke in Harsewinkel, so dass die Tabelle am Ende dieses Rennwochenendes schon wieder ganz anders aussehen k├Ânnte. 

 

Ebenfalls gehen die Teilnehmer der Klasse S4 Ost in Gro├čenhain zum ersten mal in der Saison 2019 auf die Strecke.

 

Foto:speedjunkee.racepics